#The100DayProject

Im April 2017 bin ich bei Instagram zufällig über „The 100 Day Project“ gestolpert: 100 Tage lang ein kreatives Projekt verfolgen und das Ergebnis täglich posten. Das klang für mich nach einem guten Plan. Also entschied ich mich sehr spontan daran teilzunehmen. Bis es los ging hatte ich nur einen Tag Zeit, um mir ein persönliches Projekt zu überlegen, dem ich für die nächsten 100 Tage treu sein wollte. Ich entschied mich für 100 Aquarellbilder und startete das Projekt mit meinem Hashtag #100daysofwartercolorart.

Neben vielen Aquarellbildern habe ich aus dem Projekt eine ganze Menge mitgenommen: Ich habe den Mut gefunden, die Bilder, die ich male mit anderen zu teilen. Das Projekt war für mich außerdem der Einstieg in eine tägliche kreative Praxis, die ich sehr genieße – auch wenn manchmal nur kurz ausfällt. Und nicht zuletzt habe ich die kreative Community auf Instagram und die Kontakte zu Kreativen auf der ganzen Welt sehr schätzen gelernt.

Im Rahmen des Projekts durfte ich außerdem zu Gast sein in Sally Harris 100 Creatives Podcast. Die Folge kannst du dir hier anhören.